Upcycling – Messer aus Skateboard und Sägeblatt

Kann man aus einem halben Sägeblatt und einem halben Skateboard ein ganzes Messer machen? Klar geht das! Was für andere Abfall wäre, lässt sich zu einem coolen Upcycling-Messer mit ganz eigener Optik verarbeiten. Was man sonst noch so aus alten Skateboards machen kann, sieht man übrigens bei Flo von Restwert-Upcycling.de.

Das Sägeblatt

Nicht jedes Sägeblatt ist für Messerklingen geeignet. Aber es gibt einige Indikatoren, die dafür sprechen, dass man den Garagenfund zum Schneidwerkzeug verarbeiten kann. Das wichtigste ist, dass der Stahl härtbar sein sollte. Das lässt sich testen, indem man ein Stück herausschneidet und versucht es zu härten. Eher nicht geeignet sind moderne Sägeblättern mit aufgelöteten Schneidplatten aus Hartmetall. Sieht es dagegen so aus, als wäre es durchgehend aus einem Material und setzt dazu noch leichten Flugrost an, spricht das für einen Kohlenstoffstahl, den man mit einfachen Mitteln weiterverarbeiten kann.

Dieses Sägeblatt wird zu Messern weiterverarbeitet

Das Skateboard

Skateboards bestehen aus mehreren hochwertigen Holzschichten (wie Sperrholz), was die Bretter äußerst robust macht. Trotzdem brechen sie manchmal und landen dann auf dem Müll. Das besondere an Skateboards ist, dass die Hersteller einzelne Holzschichten oft bunt einfärben, um sich von anderen Herstellern abzusetzen. Schleift man die Kanten an, entstehen so tolle Farbeffekte.

Der Bau des Messers

Nachdem die Folie vom Skateboard runter war und das Sägeblatt in verarbeitsungsgerechte Streifen geschnitten, war der Rest eigentlich fast wie immer beim Messermachen. Falls das Metall so hart ist, dass es sich zu schwer verarbeiten lässt, kann man es ein wenig weich glühen. Dafür am besten mehrmals zum glühen bringen und dann möglichst langsam abkühlen lassen.

2 Gedanken zu „Upcycling – Messer aus Skateboard und Sägeblatt

  1. Leider gerade erst auf deine Seite gestoßen. Sehr schön gemacht, und ielen dank für das bereitstellen einiger deiner Desings. habe schon ein paar gefunden die ich auf jedenfall nachbauen werde.

Schreibe einen Kommentar